Alle Farben? Ganz schön viel!!!

Frans Zimmer wuchs mit seinem Bruder Aaron in Berlin-Kreuzberg auf, dem Bezirk, in dem er bis heute lebt und arbeitet. Seine Eltern betreiben einen Altwarenladen. Nach der Oberschule wollte Zimmer zunächst Malerei studieren, scheiterte jedoch an der Aufnahmeprüfung an der Universität der Künste in Berlin. Eineinhalb Jahre machte er eine Ausbildung zum Grafikdesigner an einer Privatschule. Er brach die Ausbildung ab und verdiente in den folgenden Jahren sein Geld mit Gelegenheitsjobs – zuletzt dreieinhalb Jahre als Konditor in einem Berliner Café. Zudem verkaufte er in Kneipen selbstgemachte Postkarten und malte Bilder, die er günstig verkaufte oder an Freunde verschenkte. Im September 2009 traf er die Entscheidung, sich auf die Musikproduktion zu konzentrieren. Inspiriert vom Künstler Friedensreich Hundertwasser nannte er sich zunächst „Hundert Farben“, später änderte er seinen Künstlernamen in „Alle Farben“. Rasch konnte er mit seiner Musik ein immer größeres Publikum begeistern. Bekannt wurde er vor allem über Soundcloud. 2012 gelang ihm der endgültige Durchbruch, als er am 1. Mai beim Electro Swing Club Open Air vor etwa 30.000 Menschen auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof in Berlin spielte. Frans Zimmer ist seit 2014 beim Label Guesstimate/b1 Recordings und beim Verlag Budde Music unter Vertrag.

Sein Debütalbum Synesthesia – I Think in Colours erschien am 23. Mai 2014 auf dem gleichnamigen, neuen Berliner Imprint Synesthesia. Zimmer hat eine leichte Form der Synästhesie. Als erste Singleauskopplung erschien am 15. April 2014 She Moves (Far Away) mit Graham Candy. Zimmer bezeichnet die Musikrichtung dieses Liedes als Singer-Songwriter-Folk-Elektro. Für das (erste) Video zur Single wurden Aufnahmen von seinem Auftritt am 1. Mai 2012 auf dem Tempelhofer Feld verwendet.

Das zusammen mit Sängerin Anna Naklab und dem Produzentenduo Younotus produzierte Remake des Titels Supergirl der Band Reamonn hielt sich 2015 42 Wochen in den Deutschen Charts und erreichte Platin-Status.

Am 3. Juni 2016 erschien das zweite Album Music Is My Best Friend. Die Single-Auskopplung Please Tell Rosie aus dem Album Music Is My Best Friend, die Alle Farben abermals in Zusammenarbeit mit Younotus produziert hat, landete auf Platz 3 der deutschen Single-Charts und brachte Alle Farben die zweite Platin-Auszeichnung ein. Die dritte Single-Auskopplung Bad Ideas, die zusammen mit dem Sänger Chris Gelbuda entstanden ist, erreichte ebenfalls die Top-10 der deutschen Singlecharts. Im Sommer 2016 trat Alle Farben auf einigen Festivals auf, unter anderem auf dem Awakenings Festival in den Niederlanden, dem SonneMondSterne-Festival und dem MS Dockville.

 

 

 

 

 

Login
Wunsch Box
Vote for US!
Facebook
 
 
Sendeplan Vorschau
W-P ® V2.46.8